Skip to main content

Wie reinige ich meinen Drehtorantrieb richtig?

Einen Drehtorantrieb reinigen? Das hört sich im ersten Moment komisch an, jedoch ist ein solcher Vorgang von großer Bedeutung, da durch die Reinigung die Langlebigkeit gesichert wird. Drehtorantriebe sind ständig den Umwelteinflüssen und Witterungen ausgesetzt. Deshalb sollte man diese alle 3-4 Monate reinigen, damit starke Verschmutzungen und somit eine höhere Abnutzung des Antriebes verhindert wird.

Wie reinigt man einen Drehtorantrieb richtig?

Um den Drehtorantrieb zu reinige, benötigt man nur wenige Utensilien. Ein wenig klares Wasser, ein neutraler Reiniger und ein Lappen genügt, um den Drehtorantrieb von grobem Schmutz zu befreien. In der Regel genügt schon ein handelsübliches Geschirrspülmittel und der Antrieb ist im Handumdrehen wieder sauber. Wichtig ist es, keine scheuerhaltigen Reiniger zu benutzen, da diese die Oberfläche der Materialien beschädigt. Mit dem Lappen wischt man nun um den kompletten Antrieb herum. Auch die Halterung, von der der Antrieb gehalten wird, sollte gründlich gereinigt werden. Nur so wird die Funktionstüchtigkeit gewährleistet und der Antrieb für das Drehtor erfüllt jahrelang seinen Zweck.


Chamberlain Flügeltorantrieb TPD10

430,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon *
Empfehlung!
Automatisch für große Doppelflügeltore

429,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon *
Drehtorantrieb A6 2 flügelig Premium

570,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon *
Empfehlung!
SCS Sentinel Standard-Bausatz Drehtorantrieb

228,42 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon *


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*