Skip to main content

Welche Besonderheiten haben Drehtorantriebe?

Was für Besonderheiten haben Drehtorantriebe?

Drehtore mit Drehtorantrieb verfügen über zahlreiche Besonderheiten im Gegensatz zur einem klassischen Garagentorantrieb. Ein in der heimischen Anlage installierter traditioneller Gartentorantrieb offeriert einen unüberbietbaren Vorteil: Meistens befindet sich in der Nähe die Steckdose und das Garagentor wird mittels einer minimalen Schiene an der Decke und nur durch geringe Umbauten am Tor bewegt.

Unterschiede zwischen den Herstellern

Ein Drehtorantrieb benötigt als Erstes zwei Antriebe, damit auch zwei Tore angetrieben werden können. Als nächster Schritt sind zwei Schienen bzw. Arme notwendig, die eine Installation an dem Tor erfordern. Ein zusätzlicher Punkt ist die Versorgung mit Strom. Beide Motoren müssen für den Drehtorantrieb mit Strom versorgt werden. Oftmals kommen Hersteller nur mit einer Steckdose aus. Der zweite Motor wir durch ein Kabel mit dem ersten Motor oder mit einem Schaltkasten gekoppelt. Bei dem Drehtorantrieb ist es wichtig, in etwa das Gewicht des Tores zu kennen. Ein älteres massives Drehtor benötigt möglicherweise einen höheren Drehtorantrieb als ein sehr leichtes Tor.


Chamberlain Flügeltorantrieb TPD10

430,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon *
Empfehlung!
Automatisch für große Doppelflügeltore

429,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon *
Drehtorantrieb A6 2 flügelig Premium

570,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon *
Empfehlung!
SCS Sentinel Standard-Bausatz Drehtorantrieb

218,86 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon *

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*