Skip to main content

Drehtorantrieb Fakten Test

Fakten Test des Drehtorantrieb Twist 200 E

Mit Drehtorantrieben lassen sich Flügel- bzw. Drehtore an Garagen und Einfahrten bequem um die eigene Achse drehend öffnen und schließen. Der grosse Vorteil der Flügeltore ist, dass diese meist die einzige und beste Alternative zum verschliessen darstellen, wenn seitlich oder nach oben kein entsprechender Platz für eine andere Torform, wie Schiebe- oder Rolltore vorhanden ist. Das Toröffnen und -schliessen wird durch Drehtorantriebe wesentlich vereinfacht und damit komfortabler. Lediglich im Winter muss nach starkem Schneefall weiterhin der Schnee beseitigt werden.

 

12345
Drehtorantrieb CAME FAST 4024/2 (Set L) - 1 Drehtorantrieb NICE HOPP/1 (Set XL) Drehtorantrieb CAME FAST 7001 - 1 Drehtorantriebs Set WALKY 2-flügelig Empfehlung für 2-flügelige Tore Chamberlain Gelenkarm-Drehtorantrieb HC624 - 1
Modell Drehtorantrieb CAME FAST 4024/2Drehtorantrieb NICE HOPP/1Drehtorantrieb CAMEDrehtorantriebs Set 2-flügeligChamberlain Gelenkarm-Drehtorantrieb HC624
Preis

1.617,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

400,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

601,70 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

823,30 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

346,05 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon *DetailsZu Amazon *DetailsZu Amazon *DetailsZu Amazon *DetailsZu Amazon *

Funktionsweise von Drehtorantrieben

Das Öffnen und Schliessen der Torflügel wird standardmäßig durch das Ein- und Ausfahren eines Schubrohrs im Antrieb bewirkt. Mit dem Antrieb werden die Torflügel sich um die eigene Achse drehend geöffnet bzw. geschlossen. Der leicht drehbare Antrieb stützt sich beim Öffnen gegen den Torpfeiler, sodass kein eigenes Fundament für den Antrieb erforderlich ist. Bedient wird ein Drehtorantrieb mit einem Taster oder per Funk. Die Abschaltung sollte selbständig erfolgen, sobald das Tor beim Öffnen an einen Anschlag bzw. Punkt angekommen ist bzw. sobald das Tor seine Schliessstellung erreicht hat. Oftmals ist eine sequentielle Öffnung gewünscht. Wer also nicht jedes mal das gesamte Tor vollständig öffnen möchte, sollte bei zweiflügligen Toren darauf achten.

 

Was sollt man beim Kauf beachten?

Beim Kauf und der Montage eines Drehtorantriebes gibt es jedoch einige technische und praktische Besonderheiten zu beachten. Der Drehtor Test verschafft einen Über-blick über die Produktqualität und die jeweiligen Einsatzmöglichkeiten. Dabei werden alle wesentlichen Parameter berücksichtigt, die bei der Montage an den verschiedensten Flügeltoren wichtig sind.

Leistung abhängig vom Gewicht der Flügeltore

Drehantriebe benötigen eine bestimmte Leistung (Drehmoment), um die notwendige Bewegungskraft beim Öffnen der jeweiligen Flügeltor aufzubringen. Diese Leistung hängt in erster Linie vom Gewicht der Flügeltore ab. Leichtere Tore benötigen also weniger Antriebsleistung beim Öffnen und schliessen als schwere und massive Flügeltore. Je nach Gewicht der Tore existieren folgende Richtwerte:

-Bei leichteren Toren bis 300 Kg (1 Flügel oder verteilt auf 2 Flügel gesamt) werden werden ca. 600 Nm – 800 Nm Drehmoment-Leistung benötigt.
-Mittelschwere Tore von 300 kg bis zu 400 kg benötigen sollten über ein Drehmoment von mindestens 800 Nm verfügen.
-Bei schweren Toren ab 600 kg sollten Drehmoment-Leistungen ab 1000 Nm gewählt werden.

Ein und Zweiflügeltore

Bei Zwei-Flügel-Toren ist das Gewicht der einzelnen Tore und zusammen entscheidend. Da für jede Flügeltür eine bestimmte Antriebsleistung benötigt wird, ist der Antrieb auch auf das Gewicht beider Torflügel zusammen abzustimmen.

Länge der Flügel

Der Drehtorantrieb sollte hinsichtlich der Länge des Stoßrohres (ein- und ausgefahren auf die Länge der jeweiligen Flügel abgestimmt sein. Der Grund liegt in der größeren Hebelwirkung, je weiter der Ansetzpunkt vom Torpfeiler entfernt ist. Bei Drehtoren bis 3 Meter Länge wird in den allermeisten Fällen kein separates Schloss benötigt. Größere Tore sollten dagegen über ein Schloss verfügen, da der Antrieb sonst beim unabsichtlichen Gegenstossen aufgrund der großen Hebelwirkung beschädigt werden kann.

Material- und Verarbeitungsqualität

Für die Lebensdauer der Drehtorantriebe sowie den jederzeitigen störungsfreien Betrieb sind einerseits die Leistung, aber andererseits auch die Material- und Verarbeitungsqualität entscheidende Parameter. Zu wenig Leistung bedingt einen hohen Verschleiss und umgekehrt bewirken weniger widerstandsfähige Materialien einen schnelleren Verschleiss, sodass Störungen oder der Ausfall des Drehtorantriebes die Folge sein können.

Optik und Abmessungen

Drehtorantriebe sollten sich so unauffällig wie möglich in das Gesamtbild des Tores einfügen und dennoch kraftvoll ihre Arbeit verrichten können. Für die Planung des Drehtorantriebes sollte man sich daher ein wenig Zeit nehmen, um zu überlegen, wie groß der zum Drehtorantrieb gehörende Schaltkasten sein soll und wie er sich sinnvoll in das Gesamtbild der Toranlage einfügen lässt. Die Abmaße richten sich zum Teil an der Länge der Torflügel aus. Umso länger ein Torflügel ist, umso länger solle auch der Drehtürantrieb sein. Schaltkästen sollten dagegen ein eher kompaktes Format aufweisen. Hinsichtlich des Gewichts der Drehtorantriebe sollte sich dieses mit der Stabilität der Tore vereinbaren lassen, insbesondere bei leichten Toren.

Lieferumfang

Zum Standard-Lieferumfang für einen Drehtorantrieb gehört normalerweise

– ein Antriebsaggregat mit einem Anschlußkabel oder zwei bei zweiflügeligem Antrieb
– ein bzw. zwei Scharnierteile zum Montieren an den Torpfeiler, je nach Bauart entweder zum Anschweißen oder Anschrauben
– ein oder zwei Scharnierteile zum Anbringen an den Torflügel
– ein Steuerungsaggregat integriert in einem Kunststoffgehäuse
– ein Bedienelement für die Tastensteuerung
– ein oder mehrere Controller sowie Steckkarten bei vorhandener Funksteuerung
– Montageanleitung

Montageanleitung

Drehtorantriebe stützen sich an den Torpfeilern ab. Dabei entstehen sehr große Druckkräfte auf den jeweiligen Pfeiler. Ein Drehtorantrieb sollte daher besonders stabil am Pfeiler angebracht werden, um die Stabilität nicht zu gefährden. Bei Beton- oder Steinpfeilern ist zudem besonders auf die Eigenstabilität zu achten. Der Antrieb sollte daher auf einer Stahlplatte, die mehrere Steine überdeckt, am Pfeiler anschraubt und darauf das Scharnier-Teil anschweißt werden. Bei Eisen- bzw. Stahlpfeilern sollten bei entsprechend festem Fundament keine Probleme auftreten.

Für die Montage von Drehtorantrieben sind die sogenannten Anbaumaße entscheidend. Die Anbaumaße werden durch die Hebelmaße a (schliessen) und b (öffnen) definiert. Diese bestimmen die Öffnungs- und Schliesszeit sowie die Synchronität bei zweiflügligen Toren, sowie die Kraftwirkung auf die jeweiligen Tore. Weiterhin spielt das Gewicht der Flügeltore eine Rolle beim Anbringen. In der Montageanleitung sollten daher Angaben zu den Anbaumaßen, abhängig von der Torlänge, dem Gewicht der Flügel sowie der gewünscht Öffnungs- und Schliesszeit für die Tore in übersichtlicher Form enthalten sein. An die Angaben der Hersteller wiederum sollte man sich unbedingt halten, um Probleme beim Betrieb und Beschädigungen zu vermeiden.

Stromversorgung

Die Stromversorgung bildet einen wichtigen Punkt bei Drehtorantrieben. Der Strom muss bei zweiflügligen Toren beide Motoren erreichen. Viele Hersteller liefern Antriebe, die dennoch mit nur einer Steckdose auskommen. Die Leitungen werden dann zumeist von der Steckdose über einen Schaltkasten zu den beiden Motoren geführt. Diese verfügen in der Regel über 220 V bis 240 V. Manchmal ist jedoch keine Stromversorgung in der Nähe vorhanden.

Hierfür gibt es spezielle Akku betriebene Drehtorantriebe, die von Zeit zu Zeit aufgeladen werden müssen. Akku Antriebe haben meist eine geringere Voltzahl, dafür aber eine höhere Amperzahl zur Verfügung, sodass sie ebenso entsprechende Drehmomente zum Öffnen und Schliessen zur Verfügung stellen können. Nachteilig auf Akku antriebe wirkt sich dagegen kaltes Wetter mit Minusgraden aus, das die Akkulaufzeit wesentlich verringert. Positiv an Akku Antrieben ist der insgesamt geringere Stromverbrauch. Daneben gibt es mit Solarstrom betriebene Drehtorantriebe.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Abhängig vom verwendeten Material, der Größe und dem Vorhandensein eines zweiten Motors bei zweiflügligen Toren bewegen sich die Preise bei einfachen Drehtorantrieben zwischen 200 und 400 Euro. Bei qualitativ hochwertigen Drehtorantrieben muss man mit Investitionskosten von 500 bis 900 Euro und bei entsprechenden Sonderausstattungen noch höher rechnen.

Wichtiger Hinweis

Es wurden bestehende Tests, Bewertungen und Erfahrungsberichte aus dem Internet zusammengefasst. Somit stellt die Wertung keine persönliche Meinung dar. Es ist eine objektive Zusammenfassung vorhandener Berichte.